Ein kirchliches Gebäude – in Flensburg tatsächlich sogar mit einem Turm. Darin finden Gottesdienste statt – doch Ablauf und Form sind überraschend anders. Menschen treffen sich zum Singen und Beten und zum Hören einer Predigt (wie in der Kirche) – aber manches ist doch ungewohnt…

Wenn ihr so etwas erlebt, seid ihr womöglich zu Gast in einer „Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche“.

Die Gemeinschaften sind eine Bewegung, die zur Evangelisch-Lutherischen Kirche gehört. In ihnen begegnen sich Christen, die fast alle Kirchenmitglieder sind und ihren Glauben in einer engagierten Gemeinschaft mit anderen Christen gestalten möchten. Auf dieser Seite findet ihr „EinBlicke“, das heißt: einige wichtige Informationen über die „Gemeinschaften in der Evangelischen Kirche in Schleswig-Holstein.

EinBlick in die Gemeinschaft

Oft hört man: „In der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche fühle ich mich wrklich zuhause.“ An vielen Orten in Schleswig-Holstein gibt es ein umfassendes Gruppenangebot für so gut wie alle Altersklassen – vom Krabbeltreff bis zum Seniorenkreis. Mehr zu unserem Angebot hier in Flensburg findet ihr hier.

Neben den alters- und interessenspezifischen Veranstaltungen feiern wir regelmäßige Gottesdienste in unseren gemeinderäumen im Südergraben 28 in Flensburg. Die Termine findet ihr hier.

Die Gestaltung der Gemeinschaft lebt sehr stark von ehrenamtlichem Engagement. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen unentgeltlich für das abwechslungsreiche Programm.

EinBlick in die Ziele

Bereits die Anfänge der Kirchengeschichte zeigen, dass Christen die begegnung und Gemeinschaft mit anderen Christen gesucht und gebraucht haben. Die Gemeinschaften in der Evangelischen Kirche bieten dazu viele Möglichkeiten.

Außerdem möchten wir Menschen auf den Glauben an Jesus Christus aufmerksam machen und dazu einladen. Was uns selbst wertvoll ist, wllen wir anderen weitergeben.

Ein drittes wesentliches Ziel unserer Arbeit ist es, diakonisch tätig zu sein. unsere Mitmenschen sollen ganz konkret etwas von der Liebe spüren, die Gott uns erleben lässt.

EinBlick in die Geschichte

Das Anliegen der Gemeinschaften ist historisch bis in die Reformationszeit zurückzuverfolgen. martin Luther hat damals wieder neu entdeckt, dass Christen sich selbst Gutes tun wenn sie gemeinsam in der Bibel lesen und ihr Leben entsprechend gestalten.

In Schleswig-Holstein treffen sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Menschen, um sich über den Gottesdienstbesuch hinaus mit der Bibel zu beschäftigen ihr Christsein erkennbar zu leben.

Aus eher kleinen Treffen in privaten Häusern sind die heutigen Gemeinschaften entstanden. Schon sehr bald fing man an, Gemeinschaftshäuser zu bauen, später auch Freizeitzentren. Außerdem gehört es zur Tradition, dass die ehrenamtlichen durch hauptamtliche Mitarbeiter unterstützt werden.

EinBlick in die Überzeugungen

Jesus Chrisus hat für das Leben und den Glauben jedes Menschen entscheidende Bedeutung. Durch ihn gibt Gott zu erkennen, wie liebevoll er zu uns Menschen steht und dass er mut uns leben will. Jesus Christus macht Menschen frei von allem, was die Beziehungen zu Gott und den Mitmenschen belastet und zerstört. er ermöglicht uns ein gelingendes Leben.

Weil wir davon überzeugt sind, kommt Jesus Christus in allen unseren Veranstaltungen zur Sprache.

Die Bibel ist dabei unsere wesentliche Informationsquelle. Sie hilft, Jesus Christus kennenzulernen und ist deshalb für die Arbeit der Gemeinschaften unverzichtbar.