Gemeinschaft in der ev. Kirche - Flensburg

Südergraben 28 | 24937 Flensburg | Prediger: Samuel Liebmann

Auf ein Wort

Liebe Geschwister und Freunde

„Alle Jahre wieder …“

Drei Worte aus einem Weihnachtslied. Hier könnte der Gedanke von Traditionalismus aufkommen. Der ist, wenn man genauer hin schaut, wohl auch nicht von der Hand zu weisen.

„Das haben wir doch immer so gemacht.“ Jede Veränderung stört unsere Gewohnheiten.

Genau das war und ist Gottes Absicht mit der Geburt seines Sohnes, Jesus Christus, Veränderung!

Er, Jesus, sollte kommen, um uns Menschen aus einem schläfrigen, traditionsorientierten, heillosen und ziellosen Leben zu einem neuen und dynamischen Leben im Vertrauen auf Gottes Gegenwart zu führen.
Noch heute spüren wir, dass wir, die christlichen Kirchen und Gemeinden, einen neuen persönlichen Antrieb und eine neue Verankerung in der Liebeserklärung Gottes allen Menschen gegenüber brauchen.

Wir können in Anbetracht des Buß- und Bettags sowie des Ewigkeitssonntags nicht unberührt in unseren Herzen bleiben. Hinsichtlich gestörter Beziehungen zwischen Menschen und zu Gott, drängt sich die Frage nach Versöhnung auf. Die Hoffnung auf Erneuerung, Frieden und Trost lebt in so vielen Zeitgenossen. Diese Frage bleibt nicht unbeantwortet und die Hoffnung braucht nicht aufgegeben zu werden.
„Euch ist heute der Heiland geboren …“ so lautet es in der Weihnachtsbotschaft.
Gottes Liebe berührt Menschen in ihren Herzen. Sie schenkt eine ganz neue Sicht für das eigene Leben, für die eigenen Gedanken und für die Mitmenschen. Das eigene Leben im Licht der vergebenden Liebe Jesu neu zu entdecken ist wichtig. Nur dadurch wird unser Reden und Handeln von dieser Liebe in der Öffentlichkeit echt. Es wird nachhaltig Veränderungen bewirken, Menschen zum Glauben einladen und in unseren Ev. Kirchengemeinden, Gemeinschaften oder Ev. Freikirchen beheimaten.

In diesem Sinn wünsche ich allen Lesern eine gesegnete und frohe Advents- & Weihnachtszeit sowie Gottes Segen für das neue Jahr - 2008!

In herzlicher Verbundenheit

grüßt Sie und Euch


Uwe Stiller